Schmerzen lin­dern. Leben­squal­ität verbessern.

Wir sind die Prax­is für Schmerzther­a­pie im Zen­trum von Lübeck.

Beschw­er­den mildern. Stress meiden.

Wir sind die Prax­is für Schmerzther­a­pie im Zen­trum von Lübeck.

Die Ärzte

Prof. Dr. med. Klaus Wagner

Facharzt für Anäs­the­si­olo­gie, Schmerzther­a­pie, Pal­lia­tivmedi­zin, Intensivmedizin.

Dr. med. Tonia Iblher

Fachärztin für All­ge­mein­medi­zin, Weit­er­bil­dungsas­sis­tentin „Spezielle Schmerztherapie“.

Unsere Prax­is

Wir sind eine Prax­is für Schmerzther­a­pie, Alge­si­olo­gie und Schmerzmedi­zin unter der Leitung von Pro­fes­sor Dr. med. Klaus Wag­n­er, Facharzt für Anäs­the­si­olo­gie, spezielle Schmerzther­a­pie, Pal­lia­tivmedi­zin und Inten­sivmedi­zin. Unser Ziel bei all unseren schmerzther­a­peutis­chen Bemühun­gen: eine bessere Leben­squal­ität für Sie. 

Ein beson­der­er Ser­vice für Sie: Wir bieten Videosprech­stun­den an.

Öff­nungszeit­en

Mo — Fr  >  8 — 13 Uhr
Mo, Di, Do  >  15 — 18 Uhr

Die tele­fonis­che Erre­ich­barkeit kann von den Öff­nungszeit­en abweichen.

Die tele­fonis­che Erre­ich­barkeit kann von den Öff­nungszeit­en abweichen.

Anfahrt

Fege­feuer 12 — 14
23552 Lübeck

Wir behan­deln chro­nis­che Schmerzen

Einen guten Umgang mit dem Schmerz zu find­en Lin­derung zu erfahren – das ist wie eine lange Wan­derung. Wir möcht­en Sie auf Ihrer Wan­derung begleit­en denn wir sind bei­de so gerne in den Bergen unter­wegs. Am Anfang erzählen Sie uns von der lan­gen Wegstrecke die Sie mit chro­nis­chen Schmerzen bere­its hin­ter sich haben. Wir besprechen Ihr per­sön­lich­es Ziel und die Route dor­thin. Außer­dem betra­cht­en wir Ihr Rüstzeug für diese Expe­di­tion. Wir begleit­en Sie auf Ihrem Weg wir ken­nen schöne Rast­plätze Hüt­ten zum Über­nacht­en Gebirgs­bäche und Gondeln. Gemein­sam lässt sich der eine oder andere Stein aus dem Weg räu­men. Ihren Ruck­sack müssen Sie selb­st tra­gen aber er wird auf dem gemein­samen „Unter­wegs­sein“ leichter. Schritt für Schritt in Ihrem Tem­po – und irgend­wann wer­den Sie mit ein­er schö­nen Aus­sicht belohnt.

Wer­den Schmerzen chro­nisch, kön­nen sie sich bere­its nach drei Monat­en zu einem eigen­ständi­gen Krankheits­bild entwick­eln, das die Leben­squal­ität mas­siv bee­in­flusst. Chro­nis­chem Schmerz liegt zunächst immer ein akuter Schmerz zugrunde. Dieser entste­ht durch organ­is­che Ursachen, kann aber auch Aus­druck seel­is­ch­er Belas­tung und psy­chis­ch­er Erkrankung sein. Mit der mul­ti­modalen Schmerzther­a­pie wer­den chro­nis­che Schmerz­erkrankun­gen indi­vidu­ell und nach­haltig behandelt.

Chro­nis­ch­er Rückenschmerz

Chro­nis­che Rück­en­schmerzen sind für Betrof­fene eine große Belas­tung und schränken die Leben­squal­ität ein. Sie verän­dern den All­t­ag und kön­nen dazu führen, dass Betrof­fene schlecht schlafen, ihren Beruf nicht mehr ausüben kön­nen und aus Angst vor Schmerzen jede Bewe­gung mei­den. So kann es auch zur Gewicht­szu­nahme kom­men, die zusät­zlich belastet.

Ganzkör­per­schmerz

Manch­mal schmerzt auch mehr oder weniger der ganze Kör­p­er. Man spricht dann von undulieren­dem Ganzkör­per­schmerz, Fibromyal­gie oder Chron­ic Wide­spread Pain. Wie es zu diesem unglück­lichen Schmerz­zu­s­tand kommt? Das hat viele unter­schiedliche Ursachen; dazu gehören rheuma­tis­che Erkrankun­gen, manche Kreb­serkrankun­gen oder eben die Fibromyal­gie selber. 

Polyneu­ropathie

Eine weit­ere, wichtige Schmerzart, die uns sehr am Herzen liegt, ist die Polyneu­ropathie, also eine Schädi­gung bzw. Erkrankung der Ner­ven sel­ber. Hier sind Dia­betik­er die Haupt­be­trof­fe­nen, aber auch Kreb­spa­tien­ten, die nach ein­er Chemother­a­pie als Neben­wirkung Ner­ven­schä­den mit Polyneu­ropathie erlit­ten haben.

Kopf­schmerz

Migräne und Span­nungskopf­schmerzen begin­nen nicht sel­ten in der Kind­heit. Migräneat­tack­en sind meist unvorherse­hbar. Während eines Migränean­falls möcht­en sich viele nur noch zurückziehen und in einem abge­dunkel­ten Zim­mer liegen und schlafen, bis die Schmerzen aufhören. Dies ist jedoch oft nicht möglich. Mit der richti­gen Behand­lung, welche Medika­mente sowie ergänzen­den Maß­nah­men wie Stressre­duk­tion, Entspan­nungsübun­gen und Aus­dauer­sport umfassen, kön­nen Betrof­fene die Schmerzen jedoch in den Griff kriegen.

Ter­min vereinbaren

11 + 12 =